Inhalt

Im Rahmen naturwissenschaftlicher Fächer befassen sich die Schüler aus unterschiedlichen Perspektiven mit dem Thema Schmuck. Durch den Besuch öffentlicher Einrichtungen in Pforzheim und die Beschäftigung mit der Pforzheimer Schmuckindustrie erhalten sie realitätsnahe und erlebnisorientierte Einblicke in dessen kulturhistorische, technische, gesellschaftliche und wirtschaftliche Aspekte. Lehrern stehen zur Unterrichtsvorbereitung Arbeitsblätter zur Verfügung, die nach eigenem Ermessen eingesetzt oder ergänzt werden können

Für dieses Projekt erhielt das Schmuckmuseum die Auszeichnung »Ausgewählter Ort« von der Standortinitiative »365 Orte im Land der Ideen«.

Im Rahmen des Projekts besuchen die Schüler das Schmuckmuseum und das Technische Museum der Pforzheimer Schmuck- und Uhrenindustrie sowie auf eigene Initiative das Stadtarchiv, die Goldschmiedeschule und Unternehmen der Schmuckbranche.