Zum Inhalt springen

Oberbürgermeister Gert Hager zu Besuch bei Thales Defence

Hier wird das erste Navigationssystem Europas entwickelt

Unser Foto oben zeigt (sitzend) OB Gert Hager, Vizepräsident Peter Obermark (links) und Vertriebsmanager Volker Bub (rechts) und das Foto unten (von links) OB Gert Hager, WSP-Direktor Dr. Christoph Dickmanns und Vizepräsident Peter Obermark

Oberbürgermeister Gert Hager war heute gemeinsam mit WSP-Direktor Dr. Christoph Dickmanns zu Gast bei der Pforzheimer Niederlassung des international ausgerichteten Technologiekonzerns Thales Defence. Im Rahmen seiner Firmenbesuche informierte sich der Rathauschef über die aktuelle Situation des Unternehmens, das am Standort Pforzheim unter anderem das europäische Satelliten-Navigationssystem Galileo entwickelt. Galileo ist ein Konkurrenzprodukt zum amerikanischen Navigationssystem GPS und das weltweit erste Navigationssystem Europas. Thales beschäftigt am Standort Pforzheim rund 400 Mitarbeiter, 35 davon sind mit dem Galileo-Projekt befasst. Während Thales-Geschäftsführer Peter Obermark und Betriebsleiter Bernd Pantke ihre Gäste durch das Unternehmen führten, nutzte der Oberbürgermeister seinerseits die Gelegenheit, die Geschäftsführung über seine Vorstellungen zur weiteren Entwicklung des Wirtschaftsstandortes Pforzheim zu informieren. Auch WSP-Direktor Dr. Christoph Dickmanns und Reiner Müller, Leiter des WSP-Geschäftsbereichs Wirtschaftsförderung, erläuterten den Thales-Vertretern die verschiedenen Angebote der Stadt und des WSP zur Unterstützung der Unternehmen am Standort Pforzheim.