Zum Inhalt springen

BUND Wildkatzen-Ausstellung im Wildpark Pforzheim

Immer sonntags und feiertags bis zum 17. Januar 2010

Viel Glück braucht man, um der nachtaktiven Europäischen Wildkatze (Felis silvestris silvestris) in freier Wildbahn zu begegnen – es sei denn, man folgt der Empfehlung des BUND-Regionalverbands Nordschwarzwald und besucht die Wildkatzen-Ausstellung „Zurück auf leisen Pfoten“ im Wildpark Pforzheim.

Die Ausstellung wurde im Rahmen des BUND-Projektes „Rettungsnetz Wildkatze Baden-Württemberg“ konzipiert, um auf die „heimliche“ Waldbewohnerin aufmerksam zu machen und sich für einen effektiven Biotopverbund einzusetzen. Sie besteht aus drei Prärie-Indianerzelten, sogenannten Tipis, die mit großformatigen Farbaufnahmen der Wildkatze und mit kurzen Textbeiträgen über die gefährdete Tierart sowie die problematischen Wirkungen der Zerschneidung von Lebensräumen informieren. Zudem werden das länderübergreifende BUND-Projekt „Rettungsnetz Wildkatze“ und spezielle baden-württembergische Aktivitäten vorgestellt. Ein integriertes „Quiz für Kids“ soll besonders die jungen Besucher zu einem aktiven Rundgang um die Tipis animieren. Als Hauptgewinn wartet die kuschelige Plüsch-Wildkatze auf eine neue Heimat.

In Baden-Württemberg galt die Wildkatze seit 1912 als ausgestorben. Erst über zwei Totfunde in der Region Kaiserstuhl vor drei Jahren, die als Wildkatze identifiziert wurden, hat man die Art erstmals im Land wieder nachgewiesen. Nur über die dringend erforderliche Verbesserung und Vernetzung von Waldlebensräumen und eine konstruktive Zusammenarbeit aller Akteure kann es gelingen, dass die Wildkatze auch wieder andere geeignete Lebensräume in Baden-Württemberg, wie die Niederungen des Nord-Schwarzwaldes, sich erschließt. In den Spuren der Wildkatze können auch andere wandernde Arten folgen. Denn: Wildkatzenschutz ist ein Beitrag zum Erhalt und zum Schutz der Biologischen Vielfalt.

Weitere Informationen zum Projekt unter www.bund-bawue.de

Die Ausstellung ist bis zum 17. Januar 2010 immer sonntags und feiertags von 10 Uhr bis 17 Uhr im Ewald-Steinle-Haus (Naturbildungsstätte) im Wildpark Pforzheim zu sehen.