Schmuckmuseum Pforzheim im Reuchlinhaus

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Nach der coronabedingten Schließung ist das Schmuckmuseum wieder geöffnet - herzlich willkommen!
Wir bitten Sie, bei Betreten des Hauses einen Mund- und Nasenschutz zu tragen und die Abstandsregeln einzuhalten, vielen Dank. Führungen in der Dauerausstellung sind derzeit für Gruppen von maximal zwanzig Personen inklusive der Museumsführerin möglich, in der Sonderausstellung "Max Ernst - Sammlung Würth" für zehn Personen inklusive Führerin. Die ethnografische Sammlung bleibt wegen Umgestaltung weiterhin geschlossen. 

Das Schmuckmuseum Pforzheim ist ein weltweit einzigartiges Museum zur Geschichte des Schmucks. Ob mythisch, den Status betonend oder einfach nur zur Zierde: Schmuck hat in allen Kulturen eine lange Tradition. Seit es Menschen gibt, schmücken sie sich, mit Ketten, Ringen, Bemalungen, Anhängern, Gürteln oder Kopfschmuck. Dabei sind die Formen ebenso unterschiedlich wie die verwendeten Materialien.

Rund 2.000 Exponate zeigen Schmuckkunst aus fünf Jahrtausenden, von der Antike bis zur Gegenwart: kunstvoll und fein gearbeitete Schmuckstücke der Etrusker, üppige Kleinodien aus dem Barock, bedeutende Stücke aus dem Jugendstil sowie eine renommierte Sammlung modernen Schmucks.

Aktuelle Termine

dim. 25 oct.
Echtes Geld für falsche Kunst: Max Ernst, Werner Spies und der Kunstfälscherskandal Beltracchi

Echtes Geld für falsche Kunst: Max Ernst, Werner Spies und der Kunstfälscherskandal Beltracchi

Führung mit Kurzvortrag von Dr. Chris Gerbing im Rahmen der Ausstellung im Schmuckmuseum

Termine | Time Begin: 15:00
dim. 25 oct.
Max Ernst - mein Vagabundieren, meine Unruhe

Max Ernst - mein Vagabundieren, meine Unruhe

Film und Surrealismus 1
Mehrfach ausgezeichnete cineastische Hommage an und Dokumentation über das Leben und Werk des Künstlers Max Ernst
In Kooperation mit dem Kommunalem Kino

Termine | Time Begin: 17:00
dim. 01 nov.
5.000 Jahre Schmuckgeschichte

5.000 Jahre Schmuckgeschichte

Führung durch die Dauerausstellung

Termine | Time Begin: 15:00

News aus dem Schmuckmuseum

15. juil..20

Hide and Seek - Digitale Re-Definition der Foto-Installation »The Hidden Displayed« im Schmuckmuseum von Nora Kirschmeier

Im Herbst 2019 beobachtete die in Pforzheim lebende Foto- und Design-Künstlerin Nora Kirschmeier über mehrere Wochen den Entstehungsprozess des Balletts »Die vier Jahreszeiten« von Guido Markowitz, Ballettdirektor am Theater... plus

24. avril.20

Die Stadt Pforzheim und das Schmuckmuseum trauern um den ehemaligen Leiter Dr. Fritz Falk

Der Goldschmiedemeister und promovierte Kunsthistoriker Fritz Falk prägte das kulturelle Leben der Stadt über 35 Jahre maßgeblich mit. Mit seiner Sammlungspolitik legte er den Grundstein für das, was die Bestände des Hauses als... plus

03. oct..19

Fabergé-Ei-Objekt mit besonderer Geschichte nun im Schmuckmuseum zu sehen - »Ei mit dem Brandenburger Tor« als Dauerleihgabe von Juwelier Leicht

Die Sammlung des Schmuckmuseums Pforzheim ist um ein kostbares Exponat aus einer limitierten Sonderedition reicher geworden: ein Fabergé-Ei-Objekt »Brandenburger Tor«.  Dieses besondere Objekt war in Zusammenarbeit von Fabergé und... plus

Ganz in der Nähe...

Zu Fuß nur fünf Minuten entfernt, befindet sich das Technische Museum der Pforzheimer Schmuck- und Uhrenindustrie.

Hier erhalten Besucher lebendige Einblicke in Aspekte der Herstellung. Für den Besuch beider Museen gibt es ein Kombiticket.

Impressionen vom Schmuckmuseum beim Google Arts Project